Aktuelles

Alle Neuigkeiten auf einen Blick.

Schwerpunkt "Europa"

23.01.2019

Europa in unserer Region.

Der ländlich geprägte Landkreis Rottal-Inn liegt im Südosten Bayerns und grenzt unmittelbar an Österreich. Kleine und mittelständische Unternehmen bilden die Grundlage der Wirtschaft. Eine wichtige Rolle nimmt der Fremdenverkehr ein, wobei dem staatlich anerkannten Kurort Bad Birnbach mit seinen jährlich über 600 000  Übernachtungen besondere Bedeutung zukommt. Die Technische Hochschule Deggendorf bietet am 2015 eröffneten European Campus Rottal-Inn in Pfarrkirchen vor allem international orientierte Studiengänge, etwa im Tourismus- und Gesundheitswesen an.

Im Mai und Juni 2016 kam es in Niederbayern zu folgenschweren Überflutungen, die vor allem den Landkreis Rottal-Inn und die Stadt Simbach am Inn schwer trafen. Um den betroffenen Landkreisen bei der Beseitigung der entstandenen Schäden finanziell unter die Arme zu greifen, wurden der bayerischen Landesregierung 31,5 Millionen Euro aus dem Europäischen Solidaritätsfond zur  Verfügung gestellt.

In Markt Arnstorf wurde ein Mangel an Probe- und Veranstaltungsräumen für die rege regionale Musikszene festgestellt. Teile des Unteren Schlosses konnten mithilfe einer LEADER-Förderung in Höhe von rund 170 000 Euro hierfür hergerichtet werden. Eine Zunahme an Besuchern und mehr Interesse an den neuen pädagogischen Angeboten erfährt der historische Heilmeierhof im Freilichtmuseum Massing seit er mit rund 200 000 Euro aus LEADER-Geldern erneuert wurde.

Acht nationale oder europäische Schutzgebiete findet man im Naturraum Unterer Inn in der Grenzregion Niederbayern und Oberösterreich. Diese grenzüberschreitend koordinieren zu können, ist das Ziel eines Projektes des Landkreises Rottal-Inn mit der Gemeinde Mining (Oberösterreich). Durch die gemeinsame Betreuung der Gebiete soll die Artenvielfalt am Unteren Inn bewahrt und weiter gefördert werden. Hierfür sind unter anderem rund 1,47 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) vorgesehen.

Weitere Informationen:

Martin Wagle MdL

Bezirksamtsgasse 1
84307 Eggenfelden
Telefon : 08721/125495
Telefax : 08721/125496